Nina Warken MdB stellt sich den Mitgliedern vor

Begrüßungsbrief von Nina Warken MdB:

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde,

Ihr langjähriger Bundestagsabgeordneter Professor Dr. Stephan Harbarth wurde durch den Bundespräsidenten zum Richter und Vizepräsidenten am Bundesverfassungsgericht ernannt.

Auf diesem Wege möchte ich Professor Dr. Stephan Harbarth zu dieser herausragenden Berufung sehr herzlich gratulieren und ihm für sein verantwortungsvolles Amt alles Gute wünschen.

Am 5. Dezember 2018 bin ich für Professor Dr. Stephan Harbarth in den Deutschen Bundestag nachgerückt.

Am 15. Mai 1979 wurde ich in Bad Mergentheim geboren und bin im Main-Tauber-Kreis aufgewachsen. Nach dem Studium der Rechtswissenschaft an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg legte ich im Jahr 2003 das Erste und im Jahr 2005 das Zweite Staatsexamen ab. Seit Januar 2006 bin ich Rechtsanwältin.

Beheimatet bin ich mit meinem Ehemann Sebastian und unseren drei Kindern in Tauberbischofsheim. Dort bin ich seit dem Jahr 2004 als Stadträtin engagiert, seit 2014 auch als Mitglied im Kreistag des Main-Tauber-Kreises. Im Jahr 2015 wurde ich zur ersten Präsidentin der Landesvereinigung Baden-Württemberg des Technischen Hilfswerks gewählt.

Der Jungen Union trat ich im Jahre 1999 bei, unserer CDU im Jahre 2002. Bei der Bundestagswahl 2013 wurde ich über die Landesliste Baden-Württemberg in den Deutschen Bundestag gewählt. Dort arbeitete ich im Innenausschuss und als Obfrau im NSA-Untersuchungsausschuss. Ich freue mich darüber, dass ich in der nun laufenden Legislaturperiode meine parlamentarische Arbeit im Deutschen Bundestag fortsetzen kann.

Ich konnte inzwischen mein Abgeordnetenbüro in Berlin beziehen. Mit Dr. Johanna Seifert und Margit Preißler in Berlin sowie Matthias Busse im Wahlkreis stehen Ihnen langjährig erfahrene Mitarbeiter als Ansprechpartner zur Verfügung.

Mit herzlichen Grüßen

Nina Warken

« „Ein Verlust für uns, aber ein Gewinn für die ganze Republik“ CDU-Mitglieder nominierten 8 Kandidaten für die Kreistagswahl »